Mehr Respekt gegenüber Bloggern bei Blogger Relations

Aufschrei der Blogger – Was läuft falsch bei Blogger Relations?

Lange Zeit galt Blogger Relations als Weiterentwicklung der klassischen Medienarbeit. Doch gerade das führte zu fatalen Fehlern in der Kommunikation. Es funktioniert eben nicht, Pressemitteilungen an Blogger zu senden und darauf zu warten, dass diese auf ihrem Blog darüber berichten.

So schreibt Blogger und Strategieberater Sascha Lobo auf seinem Blog:

„Ich möchte keine Pressemitteilungen bekommen, niemals, unter keinen Umständen, auch dann nicht, wenn Ihr Produkt nachweislich die Welt rettet, schon gerettet hat oder noch retten wird.“

Blogger erwarten eine andere Form der Kommunikation – den echten Dialog. Journalisten strafen schlechte Pressemitteilungen mit Ignoranz. Blogger strafen schlecht gemachte Blogger Relations mit Öffentlichkeit. Und so hagelt es massenhaft öffentliche Kritik im Netz über falsch verstandene Blogger Relations und schiefgelaufene Kommunikation mit Bloggern.

„Bitte keine Kommunikation per Bauchladen“, fordert Food-Bloggerin Mel Buml, während Maximilian Buddenbohm vor allem das echte Interesse der PR-Agenturen an den Bloggern in Frage stellt.

Der größte Kritikpunkt dabei ist, dass die Kommunikation immer noch häufig per ungezielten Massenmailings passiert, die keinen Bezug zum adressierten Blog, geschweige denn eine Relevanz für die adressierten Blogger haben.

Was wollen Blogger?

Es gibt viele Gründe, warum Blogger einen Blog betreiben und mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus pflegen.

Eine Umfrage auf der Blogst Konferenz in Hamburg unter 330 Bloggern hat ergeben, dass der größte Motivationsfaktor für einen Blogger die Möglichkeit zur Selbstdarstellung (17%) und Etablierung einer Meinungsführerschaft (14%) ist. Ein ebenso großer Teil möchte aber vor allem Menschen mit gleichen Interessen kennenlernen (17%) und sich austauschen und neue Dinge lernen (14%). Viele Blogger sind durchaus offen und bereit für eine Zusammenarbeit (14%). Allerdings will kein Influencer als billige Werbealternative betrachtet werden, sondern auf Augenhöhe kommunizieren.

Was wollen Blogger_Pheminific

Blogger wollen vor allem ernst genommen werden und erwarten auch ein ernsthaftes Interesse an ihrem Blog und ihren Themen. Das erfordert eine aktive Auseinandersetzung mit ihrem Blog und den Themen, über die sie schreiben.

Blogger erwarten zudem eine respektvolle Ansprache und einen fairen, transparenten und authentischen Umgang in der Kommunikation. Das macht es anspruchsvoller, mit ihnen erfolgreich Kontakt aufzunehmen.

Doch es gibt auch positive Beispiele: So schreibt Food Blogger David Seitz über die vorbildliche PR-Kampagne des Senffabrikanten Kühne. Darin lobt er vor allem die persönliche Ansprache der Agentur, die schnörkellose Einladung zur Kampagne und das anschließende respektvolle Abwarten der Agentur auf die Reaktion der Blogger, ohne Forderung, ohne Zeitvorgabe, ohne Druck.

Wie funktioniert also erfolgreiche Blogger Relations?

Blogger Relations Strategie

Bevor Sie sich überhaupt auf die Suche nach Bloggern machen, brauchen Sie eine Influencer Marketing Strategie. Die Influencer Strategie sollte folgende Richtlinien festlegen:

  • Was wollen Sie mit den Bloggern erreichen?
  • Was sollen die Bloggern für Sie tun?
  • Welche Gegenleistung wollen Sie den Bloggern bieten?

Es gibt verschiedene Ziele, die Sie mit einer Blogger Strategie verfolgen können, zum Beispiel:

  • Öffentlichkeit:
    Sie können die Reichweite und das Netzwerk der Blogger nutzen, um deren Leser und Follower zu erreichen, z.B. über eine redaktionelle Berichterstattung, Gastbeiträge, Diskussionen und Kommentare.
  • Reputation:
    Sie können von der Anerkennung und dem Wirkungsbereich der Blogger profitieren, indem Sie mit Ihnen öffentlich diskutieren und sich austauschen.
  • Reichweite:
    Sie können sich mit wichtigen Bloggern vernetzen und so die Blogger und die Leser und Follower der Blogger auf Ihr Unternehmen oder Ihre Marke aufmerksam machen. Durch Teilen und vernetzen von relevanten Beiträgen und durch die Teilnahme an Diskussionen können Sie von der Reichweite einflussreicher Blogger profitieren.

3 Phasen für Blogger RelationsDrei Phasen der Blogger Relations

 

Phase 1: Social Listening! Folgen, Beobachten und Zuhören

Folgen Sie Bloggern, die über Ihre Themen, über passende Produkte, Dienstleistungen oder Marken schreiben. Beobachten Sie die Gesprächsverläufe und Reaktionen der Follower. Hören Sie zu und beobachten Sie hier, wie die Kommentatoren auf die Beträge reagieren.

Hier ergibt sich auch schon die erste Möglichkeit zur Kontaktaufnahme.

 

Phase 2: Engagement! Einbringen und Mitmachen

Liken, sharen und kommentieren Sie ggf. die Beiträge des Bloggers. Bringen Sie sich ein in die Diskussion, zeigen Sie Interesse. So machen Sie auch den Blogger und ggf. auch die Follower auf sich aufmerksam. Eine laufende Diskussion auf einem Blog oder in den Social Media ist die beste Möglichkeit auch für eine direkte Kontaktaufnahme. So haben Sie die Möglichkeit, den Beitrag und ggf. die Diskussion aufzugreifen.

 

Phase 3: Respect! Respektvolle Beziehungspflege

Ist der Kontakt zum Blogger erst einmal hergestellt und das Interesse geweckt, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, den Kontakt und die Beziehung zu intensivieren. Kontaktieren Sie den Blogger direkt per Telefon oder Mail.

  • Seien Sie ehrlich und transparent in Ihrer Anfrage
  • Kommunizieren Sie deutliche Mehrwerte für den Blogger
  • Bleiben Sie mit dem Blogger in Kontakt

So finden Sie einflussreiche Blogger

Autoreninformation

Melanie Tamble

Melanie Tamblé ist Geschäftsführerin der ADENION GmbH und Expertin für PR, Online-Marketing und Social Media. Die ADENION GmbH entwickelt Online-Dienste und Tools für Content Marketing, Online-PR und Social Media, u.a. PR-Gateway, Blog2Social und Influma. Influma.com ist eine Suchmaschine für Content und Influencer Marketing, die Unternehmen bei der thematischen Suche und Analyse der wichtigsten Beiträge und Influencer zu ihren Themen unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.